Freitag, 18. April 2014

Bunt wird es......

in unserem Garten. Da wir die gesamte Fläche unseres Vorgartens eingemulcht haben, habe ich viele Töpfe und Kübel mit verschiedenen Pflanzen bepflanzt und rechts und links vom Weg sowie auf der Mulchfläche aufgestellt. So wirkt es jetzt sehr frühlingsaft bunt und einladend - gefällt mir richtig gut.
Damit ihr euch ein Bild machen könnt, will ich euch ein paar Photos zeigen




Außerdem habe ich noch etwas im Garten gepflanzt. Wisst ihr, was DAS ist?



Das ist ein Zweig meines Gingkobaumes :)  Schon lange wollte ich einen solchen Baum für unseren Vorgarten haben. Aber bisher hatte ich ihn in den Gartenmärkten hier in der Nähe entweder nicht gefunden, oder aber sie gefielen mir nicht.
Vor kurzem aber wurde er in einem Gartencenter, an dem ich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit vorbeikomme, angeboten *freufreu* Und er war genauso, wie ich ihn mir vorgestellt hatte - einen geraden Stamm und oben eine runde Krone - total hübsch. Tja, und nun steht er im Vorgarten und freue mich jedesmal auf´s neue, wenn ich an ihm vorbei gehe.

Aber auch auf meinem Teller war es heute mittag bunt - es gab eine skandinavische Gemüsepfanne mit Kräuterquark. Schnell gemacht, sehr gesund und soooooooooo lecker.......


Für alle, die es mal probieren möchte, hier das Rezept:

Skandinavische Gemüsepfanne mit Kräuterquark

500 Gramm gemischtes Wurzelgemüse, also Möhren, Pastinaken, Rote Beete
2 mittelgroße Zwiebeln
2 El Körnermischung / Salattopping
Salz
Pfeffer
Butterschmalz

Wurzelgemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Rote Beete ca 7 Minuten, Möhren und Pastinaken höchstens 5 Minuten in kochendem Salzwasser vorgaren. Aus dem Kochwasser nehmen.
In einer Pfanne Butterschmalz schmelzen und Wurzelgemüse und Zwiebeln anbraten. Körnermischung überstreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

500 Gramm Magerquark
1 Päckchen Iglo tiefgefrorene Kräuter "8 Kräuter" oder gehackte frische Kräuter
Salz
Pfeffer
Knoblauch nach Geschmack

Quark mit den Käutern und den Gewürzen vermischen und mit dem gebratenen Gemüse auf einem Teller anrichten. Das Rezept reicht für 2 Personen.
Guten Appetit........

In Sachen Handarbeit habe ich zur Zeit unter anderem eine Babydecke im Tulpenmuster auf der (Häkel) Nadel. Das Muster gefiel mir so gut, dass ich es gleich nacharbeiten musste. Mit der Wollauswahl habe ich mich zuerst etwas schwer getan, dann habe ich mich für Sockenwolle entschieden, Grundfarbe ist ungefärbte Sockenwolle, dazu selbstgefärbte Sockenwolle in grün und rosa. Mädchenfarben eben...........


 Die Decke soll für mein Enkelkind werden und bevor diese Decke nicht fertig ist, wird auch nichts anderes angefangen. PUNKT. Auch keine Patchworkdecke, da können die Stöffchen noch so laut rufen ;)

Liebe Grüße     Christa

Kommentare:

  1. Da warst du ja mega fleißig und die Tulpendecke sieht jetzt schon sooooo süß aus.
    L G .Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Dank für das Lob, liebe Cornelia. Ja, mir gefiel auch auf Anhieb so gut - und dem werdenden Vater gefällt sie auch :)

    AntwortenLöschen